Ausschlaggebende Kriterien für die richtige Wahl der Sockenstärke bzw. Sockendicke sind Tragegewohnheit, Beschaffenheit des Schuhs und Art der Beanspruchung. Die Jahreszeit ist kein Kriterium für die Sockenwahl, denn die doppellagige Sockenkonstruktion hält Ihre Füße angenehm körperwarm, im Sommer wie im Winter. Mögen Sie lieber weniger Socke am Fuß, dann werden Sie mit den dünneren ungepolsterten Modellen COOLMESH II oder STRIDE zufrieden sein. Sind Sie es gewohnt, in Ihren Schuhen eher dicke Socken zu tragen, kommen die gepolsterten Modelle ESCAPE und ADVENTURE in Frage.

Doppellagige Socken gegen Blasen und Schweißfüße

Anders als herkömmliche Socken, sind WRIGHTSOCK mit zwei Besonderheiten ausgestattet:

  • Sie bestehen aus zwei Sockenlagen, die vor Blasenbildung schützen.
  • Sie sind aus einer patentierten Kunstfaser gefertigt, die Feuchtigkeit von den Füßen ableitet.

Das WRIGHTSOCK Anti-Blasen-System

  • Minimale Reibung

Die innere und äußere Lage der WRIGHTSOCK sind an drei Stellen miteinander verbunden und so angelegt, dass sie sich entgegengesetzt zueinander bewegen können. Dadurch wird die Reibung aufgefangen.

  • Minimale Reibungswärme

WRIGHTSOCK scheuern nicht auf der Haut, sondern Innensocke gegen Außensocke. Es entsteht kaum Reibungswärme.

  • Minimale Feuchtigkeit

Die Dri-Wright-Faser in der inneren Sockenlage leitet Fußfeuchtigkeit sehr gut ab. WRIGHTSOCK halten Füße spürbar trocken.

zu den low tab-Modellen:

zu den quarter-Modellen:

zu den crew-Modellen: