Portugal Nr.2

Wie schon im Jahr davor hat es uns in den Wintermonaten in den Süden gezogen. Wir durften wieder eine Woche in Portugal verbringen. Die Westküste und die Algarve sind zu einer unserer Lieblingsdestination geworden. Auch diesmal wurden wir mit einer super phantastischen Flugwoche belohnt.

 

Welche Dinge waren uns wichtig:

• möglichst viele Sonnenstunden bei frühlingshaften Temperaturen 

• lange Soaringküsten

• für windschwache Tage Thermikfluggebiete im Landesinneren

• spektakuläre Steilklippen

• schöne Strände und Badebuchten wenn möglich mit Startplatz direkt darüber

• und wenn möglich ohne eine lange Anreise ganz entspannt von Graz aus.

 

Neben Marokko, Sizilien, Spanien, Zypern (das ist durch Werner und Till neu ins Spiel gekommen > danke für die Inspiration) und einigen anderen Spots, war auch heuer wieder Portugal mit auf der Liste. Da Ulli und ich flexibel sind und teilweise mit Zelt und Schlafsack, im hike&fly-Style unterwegs sein wollten, mussten wir außer dem Flug nur ein Mietauto buchen. Wohin uns unser Abenteuer führen sollte, wollten wir aufgrund der aktuellen Wetterbedingungen erst 2-3 Tage vor der Abreise entschieden. Schlussendlich fiel die Wahl, auch weil Freunde aus Hamburg (Klaus und Barnie) dort waren, wieder auf Portugal. Die wunderschöne Küstenlandschaft, faszinierende Fauna und historischen Altstädte machen die Westküste bis zur Algarve zu einem perfekten Winterflugeldorado. Das milde Klima ermöglicht auch im Winter perfekte "Soaringbedingungen". Die Westküste bietet dem Anfänger bis hin zum Profi gigantisch schöne Dünen und Kanten für Flüge vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang. Die einsamen Strände und die eindrucksvollen Felsformationen machen jeden Flug zu einem besonderen Erlebnis.

Wenn man dann wie wir vom Sector über den Doubleskin auch den Bantam im Gepäck hat, gibt es bei jeder Windstärke die Möglichkeit zu fliegen. 

Mit der Flugbilanz waren wir auch heuer sehr zufrieden, denn wir konnten viele neue Fluggebiete entdecken und etliche Stunden in der Luft genießen. 

Unser Fazit:

Portugal ist fliegerisch wie auch landschaftlich eine Reise wert, es bietet Traumstrände- und buchten mit vielen optischen Kontrasten, die nur darauf warten aus der Vogelperspektive entdeckt zu werden. Die unterschiedlichen Fluggebiete bieten auch im Winter Thermikspaß und Soaringvergnügen. Die Algarve ganz im Süden Portugals beherbergt meiner Meinung nach die schönsten Strände Europas.